Sie sind hier: Startseite / Fächer / Grundlagenfächer / Politische Bildung

Artikelaktionen

Politische Bildung

Wir verstehen politische Bildung als einen dauerhaften Auftrag an unserer Schule, der einen seiner Kulminationspunkte im Fach «Politische Bildung» findet. Das Fach wird im 3. Jahr als Doppelstunde während eines Semesters angeboten. Der Kurs beginnt mit einer klassenübergreifenden Startveranstaltung, die von den Lehrkräften gemeinsam vorbereitet und durchgeführt wird. Diese Veranstaltung soll einerseits gemeinschaftsbildend wirken, andererseits dient sie als Vorbild für das, was nachher auf alle SchülerInnen zukommt:

Kernstück des Faches «Politische Bildung» ist es, ein Thema zu finden, das für die Schülerinnen und Schüler relevant ist, sodass sie sich damit inhaltlich vielfältig auseinandersetzen können. Ziel ist es, auf kooperative Art und Weise ein Projekt auf die Beine zu stellen, das sich einer realen oder einer virtuellen Öffentlichkeit stellt.

Denkbar sind zum Beispiel eine klassische Podiumsdiskussion an der Schule, eine Debatte ausserhalb der Schule mit Direktbetroffenen, eine Radiosendung, eine Ausstellung, ein Manifest, eine politische Performance im öffentlichen Raum, eine Art Tagung unter Einbezug von Fachleuten und politisch Engagierten, der Besuch einer historischen Stätte oder eines Ortes des politischen Geschehens, eine konkrete politische Aktion in Form einer Petition oder eines Aufrufes. Diese Liste ist nicht abschliessend und kann nach Gutdünken erweitert werden.

Zu Beginn des Semesters gibt es nach der gemeinsamen Startveranstaltung eine von der Lehrperson geleitete Einführungsphase, in der das inhaltliche und projekttechnische Rüstzeug vermittelt wird.