Sie sind hier: Startseite / Profil / Begabungsförderung / Talentförderung journalistisches und literarisches Schreiben

Artikelaktionen

Talentförderung journalistisches und literarisches Schreiben

Wer gerne und gut schreibt, hat die Möglichkeit sich in unserer Schreibstube zu engagieren. In Zusammenarbeit mit bekannten Autorinnen und Autoren sollen hier alljährlich hervorragende Texte entstehen, die in unserem Jahrbuch publiziert und zu verschiedenen Anlässen vorgetragen werden. 

Techniken des Schreibens stehen ebenso im Zentrum wie die Frage, was das eigene Schreiben besonders macht. Die Schülerinnen und Schüler werden von einer erfahrenen Journalistin und Deutschlehrperson begleitet, die mit Journalistinnen und Journalisten, Autorinnen und Autoren der Region, dem Basler Literaturhaus, dem Literaturfestival BuchBasel und dem Literaturinstitut in Biel zusammenarbeitet. 

Die Platzzahl der Schreibstube ist beschränkt, die Förderung des individuellen Ausdrucks im Schriftlichen setzt die Bereitschaft, sich auf Schreibexperimente einlassen zu wollen ebenso voraus wie den Willen, wohlwollend-kritisch auf eigene und fremde Texte zu blicken. Die Empfehlung erfolgt durch die Deutschlehrpersonen sowie durch das Klassenteam. 

Die Mitarbeit in der Schreibstube bedeutet einen deutlichen Mehraufwand während des Schuljahres – die Schülerinnen und Schüler haben im Schnitt pro Woche mit rund zwei zusätzlichen Stunden zu rechnen. Ab und zu kann ein Abend, ausnahmsweise ein Wochenende tangiert sein. Die Arbeit wird als Praktikum am Ende des 2. Schuljahres anerkannt.