Sie sind hier: Startseite / Besonderes / LeO2

Artikelaktionen

LeO2

Unterricht in Phasen mit Prüfungswoche
Eintauchen, Dranbleiben, vertieft Verstehen – das erleichtert das LeO2-Modell. Es bietet mehr Luft für die Verwirklichung eigener Interessen, dank selbstverantwortlichem und nachhaltigem Lernen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, haben Sie während rund sechs Wochen nur einen Teil der zwölf Fächer, die zu einem herkömmlichen Wochenpensum gehören. Diese werden intensiv unterrichtet, während andere pausieren, dann wird gewechselt. Entsprechend ist das Schuljahr in sechs Phasen unterteilt, von denen jede mit einer Prüfungswoche abgeschlossen wird: Dann steht das Gelernte im Zentrum, das wir sichern, prüfen und präsentieren. Dieser Rhythmus bringt Ruhe in den Schulalltag und unterstützt Ihren Lernprozess.

Vom Phasenunterricht ausgenommen ist der Unterricht, der klassenübergreifend stattfindet (in den 1. Klassen Sport, das Schwerpunktfach oder die Grundlagenfächer BG und Musik).

Begleitetes Lernen (BeL)
Zusammen lernen? Unbedingt! Nur wann? Das fragen sich viele Schülerinnen und Schüler. Im LeO2-Modell ist dies in den sogenannten BeL-Lektionen besonders gut möglich. Im ersten Jahr findet während drei Lektionen kein Regelunterricht statt (in der 2. bis 4. Klasse während zwei Lektionen). In diesen Zeiten können Sie eigenverantwortlich an dem arbeiten, was Ihnen wichtig ist, immer begleitet – und bei Bedarf unterstützt – von einer Lehrperson.

Der Vertiefungshalbtag
Im zweiten und im vierten LeO2-Jahr gestalten wir für und mit unseren Schülerinnen und Schülern zusätzlich sogenannte Vertiefungshalbtage. Sie dienen dazu, bestimmte Unterrichtsinhalte in aussergewöhnlicher Weise zu behandeln, etwa auf Exkursionen, anlässlich von Besuchen kultureller Veranstaltungen oder durch Begegnungen mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen.


Stimmen zum LeO2-Modell:

«Für mich ist das LeO2 ein wichtiger Schritt weg von der «Schwammtechnik (lernen, geprüft werden, alles vergessen).» Friederika Dvir

«LeO2 eignet sich besonders für Menschen, die sportlich oder musikalisch engagiert sind.» Lea Erni

«LeO2 ermöglicht mir mich auf Wichtiges zu konzentrieren – es kommt nicht alles auf einmal.» Fama Diouf

«LeO2 – viel mehr als warme Luft! Ein Lernsystem, das dir Raum gibt, um dich zu entfalten.» Joël Mollat

«Dank des LeO2-Systems kann ich mir stressfrei die Lernzeit einteilen und entspannt an die Prüfungen gehen.» Pascal Dill

„Das Gymnasium Leonhard nimmt mit dem selbstorganisierten Lernen wie auch mit der zeitlichen Entkoppelung von Lernen und Prüfen zwei Arbeitsweisen auf, die an den Hochschulen so gefordert und praktiziert werden (…), ermöglicht den Lernenden Erfahrungen zu sammeln und bereitet diese somit gezielt auf die Arbeitsweise an Hochschulen vor.“ (IFES – Institut für Evaluation Schulen, Bericht 2017)


Dokumente finden Sie HIER.